Neuntöter e. V. in Aktion · 14. August 2019
Nach der Mauser, bzw. sobald der Nachwuchs flügge ist, verlassen die meisten Hamburger Graugänse die Stadt ab Mitte Juni wieder. Dabei gibt es keinen einheitlichen „Hamburger Weg“! Die einzelnen Paare und Familien haben jeweils ihre eigene Zugstrategie und ziehen in alle möglichen Himmelsrichtungen, auch abhängig davon, was sie als Jungvögel von ihren Eltern gelernt haben.

Buchempfehlung · 29. Mai 2019
Ein Beitrag von OK

Podcast · 14. Mai 2019
Ein Beitrag von Andreas Zours, Sprecherin: Barbara Zours

Buchempfehlung · 05. Mai 2019
Ein Beitrag von OK

Neuntöter e. V. in Aktion · 28. April 2019
Jedes Jahr Anfang April findet die Gelegezählung vom Projekt „Gans Hamburg“ auf den Alsterkanälen statt. Per Kanu zählen Mitglieder vom Neuntöter e. V. die Nester von Graugänsen, aber auch von Blässrallen (umgangssprachlich „Blässhuhn), Haubentauchern, Teichrallen (Teichhühnern) oder Stockenten erfasst. Dabei paddeln wir über die verschiedenen Alsterkanäle...

Podcast · 16. April 2019
Jetzt im Frühling sind die Graugänse sehr präsent und kaum zu überhören. Doch was bedeuten ihre Rufe eigentlich und wie organisiert sich Familie Graugans? Der Neuntöter e. V. hat zu einer Führung ins NSG Eppendorfer Moor geladen...

Neuntöter e. V. in Aktion · 05. April 2019
Sobald die Temperaturen im März nicht mehr unter 5 °C sinken, beginnen viele Frösche, Kröten und Molche zu ihren angestammten Gewässern zu wandern um sich fortzupflanzen. Auf den Wanderungen zu diesen Laichgewässern (Laich = Eier) lauern etliche Gefahren auf die Amphibien. Neben vielen natürlichen Fressfeinden wie Reiher, Storch, Dachs oder Fuchs, sorgt der Mensch für eine Vielzahl von „indirekten“ Gefahren. Auf diesen Wanderungen fallen nämlich viele Amphibien in Kellerschächte und Gullis...

Neuntöter e. V. in Aktion · 28. März 2019
Am Dienstag stellte die Behörde für Umwelt und Energie (BUE) die Rote Liste der Brutvögel in Hamburg vor. Endlich hat es auch Haussperling (Passer domesticus) auf diese Liste geschafft und zählt nun auch offiziell zu den gefährdeten Arten. In vielen Stadtteilen ist diese Art bereits ausgestorben. Gerade wenn uns häufige Arten „verlassen“, sollte das für uns immer ein Alarmzeichen sein. Denn es muss schon Einiges „schief“ laufen, wenn der einst häufigste Brutvogel Hamburgs plötzlich auf ...

Podcast · 19. März 2019
Die sichere Bestimmung von Großmöwen ist nicht einfach, manchmal auch gar nicht sicher möglich. Der Altonaer Fischmarkt bietet aber eine gute Gelegenheit, in das Thema einzutauchen. Aber: hört selbst!

Un ere bun e V gelw lt · 13. März 2019
Mitunter müssen Nisthilfen aufgehängt werden, um gesetzlich vorgeschriebenen Ausgleich zu schaffen...

Mehr anzeigen